Loading...

Zukunftswege

/Zukunftswege
Zukunftswege2018-06-05T17:13:48+00:00

Themen

In future: 

Birthplace = Planet Earth 

Race = Human

Politics = Direct Democracy

Religion = Love

Mit den fol­gen­den Sei­ten möch­te ich ein­fach  unter dem Wort „ Zukunfts­we­ge“ zum Den­ken, Hin­ter­fra­gen & Tun anre­gen, für eine glück­li­che­re Zukunft für uns alle auf unse­rem gemein­sa­men Pla­ne­ten. Es hat kei­nen Anspruch auf  Voll­stän­dig­keit und ist für eure Ergän­zun­gen offen. 

Wir, die bereits „Neu­es“ tun, sind nicht allei­ne! Welt­weit bewegt sich enorm viel um neue Ide­en & Ansät­ze auf den Boden zu brin­gen und um zu zei­gen , dass der Mensch nicht nur ein gie­ri­ges, ego­zen­trier­tes Kon­kur­renz­we­sen ist, wel­ches tech­nisch weit ent­wi­ckelt ist, son­dern auch zu einem sozia­len, fried­vol­len, spi­ri­tu­el­len krea­ti­ven und lösungs­ori­en­tier­ten Mit­ein­an­der – zum Wohl aller – in der Lage ist.

In die­sem Sin­ne: viel Freu­de beim Stö­bern und Anre­gun­gen fin­den, was ihr selbst gleich ange­hen könnt unter die­sen Sei­ten und unter den Links zu den Fil­men und Büchern…

Es liegt nur an dir, die Wel­ten wirk­lich zu ver­bin­den, wel­che auch immer …!

Das vorläufige Zukunftswege-Mindmap: 

Mind­map als PDF anse­hen | down­loa­den

make a change

Es gibt viele Wege glücklich zu sein

Einer ist, aufhören zu jammern — 

Tu es, jetzt!

feedback

Ergänzt wei­te­re Ide­en in die­sem Sin­ne:

Schick mir ein Email, oder pos­te auf mei­ner Face­book-Sei­te. Jede Idee zählt!

« Tomor­row » song from the Ori­gi­nal Moti­on Pic­tu­re of TOMORROW direc­ted by Cyril Dion and Méla­nie Lau­rent per­for­med and com­po­sed by Fre­dri­ka Stahl.

Ange­regt durch den Film „Tomor­row“, sie­he auch Film­tipps

Zukunftswege:Zyklus

» wahrnehmen » sich berühren lassen » Notwendende Handlung erkennen » tun » Reflexion/ Feedback » neue Erkenntnis » und wahrnehmen »

» Zukunftswege – Individuum

… meine ganz persönlichen Erfahrungen ….

Was ist die Quelle vieler – aller! … persönlichen Probleme?

  • Sich selbst zu wenig zu lie­ben statt „Lie­be dei­nen Nächs­ten wie dich selbst“
  • Mit sich in Dis­har­mo­nie zu sein statt „in Har­mo­nie mit sich selbst zu sein“
  • Anpas­sung zu leben statt „sei­nen Wer­ten treu zu blei­ben“. Bewusst­sein über die eige­nen Wer­te erlan­gen und danach gestal­ten!
  • Leben nach der Angst statt „nach der Lie­be & Ver­trau­en“
  • Fest zu hal­ten statt „los zu las­sen“
  • Sich her­aus­for­dern zu las­sen, statt „ das For­dern der Ande­ren drau­ßen zu las­sen“
  • Man­geln­de Selbstwert–Stärkung statt „sich selbst den eige­nen Wert zu geben“
  • Man­geln­de Ver­bun­den­heit mit sei­nem „höhe­ren Selbst – höhe­ren Mäch­ten“ statt „kla­res stim­mi­ges Gespür, wann hand­le ich auch dem rei­nem EGO Anteil und wann aus dem höhe­ren Selbst her­aus“

Aufbau eines Vertrauens-Raums braucht:  

  • • Offe­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on
  • Ehr­lich­keit – Auf­rich­tig­keit — Wahr­haf­tig­keit
  • Trans­pa­renz
  • Ver­ein­ba­run­gen ein zu hal­ten und wenn nicht mach­bar, dies zum The­ma zu machen
  • Mit­ge­stal­ten & Mit­ent­schei­den kön­nen inkl. der dazu gehö­ri­gen Ver­ant­wor­tungs­über­nah­me
  • Frei zu sein, die eige­nen Mei­nung äußern zu kön­nen und dass auch aus zu hal­ten, dass dem Ande­ren dies jetzt viel­leicht nicht gefällt.
  • Erken­nen und auch akzep­tie­ren ler­nen, dass die Ande­ren einen ande­re Mei­nung und dahin­ter ande­re Bedürf­nis­se haben als ich und die­se auch nicht immer ver­bind­bar sind. Es gilt die­se dann par­al­lel sein zu las­sen. Leben & leben las­sen!
  • Frei zu sein, die eige­ne Mei­nung ohne Angst äußern zu kön­nen
  • Ver­trau­en auf „höhe­re Mäch­te“
  • Ur- Ver­trau­en

Vertrauen ist wesentlich als Basis für stimmige qualitätsvolle Zusammenarbeit & Erhöhung der Glaubwürdigkeit!

Kontrolle ist gut — Vertrauen ist besser!

Ganzheitliche Heilungsansätze

  • Psych- K
  • Matrix Ener­ge­tics
  • Quan­ten Hei­lung
  • The Healing Code
  • Das uni­ver­sel­le Hei­lungs­feld
  • Gesprä­che mit Gott/ Göt­tin
  • Jetzt
  • Acess Con­ce­sious­ness
  • Brain spot­ting
  • Traum Release Tech­nik
  • Auf­stel­lungs­ar­beit
  • Lebens­in­te­gra­ti­ons­pro­zess

Radikale Selbstvergebung und Vergebung