Loading...

PSYCH-K®-Quantenintelligenz

//PSYCH-K®-Quantenintelligenz
PSYCH-K®-Quantenintelligenz2018-03-12T16:46:20+00:00

PSYCH-K® der Weg zum „eigentlichen“ Ich

PSYCH-K ist ein benut­zer­freund­li­cher Weg, um die Soft­ware Ihres Ver­stan­des neu zu schrei­ben und so den Aus­druck Ihres Lebens zu ver­än­dern.

All­ge­mein als eine Art spi­ri­tu­el­ler Pro­zess mit psy­chi­schem Nut­zen beschrie­ben, ist PSYCH-K das Ergeb­nis “einer Rei­he intui­ti­ver Bewusst­seins­sprün­ge”, ent­stan­den durch jah­re­lan­ge For­schun­gen und Tau­sen­de von Sit­zun­gen mit Ein­zel­per­so­nen und Grup­pen. Es ist ein ein­fa­cher und direk­ter Weg, um selbst­be­schrän­ken­de Über­zeu­gun­gen auf der Ebe­ne des Unter­be­wusst­seins zu ver­än­dern: dort, wo fast alle mensch­li­chen Ver­hal­tens­wei­sen ent­ste­hen-sowohl kon­struk­ti­ve als auch destruk­ti­ve.

Sein tie­fe­rer Sinn ist es, die indi­vi­du­el­le Evo­lu­ti­on zu beschleu­ni­gen, indem unter­be­wuss­te Über­zeu­gun­gen mit bewuss­ten Weis­hei­ten aus den gro­ßen spi­ri­tu­el­len und intel­lek­tu­el­len Tra­di­tio­nen der Welt in Ein­klang gebracht wer­den. Es macht Weis­heit zu einer sich selbst erfül­len­den Pro­phe­zei­ung statt eines tag­täg­li­chen Kamp­fes. Die prak­ti­sche Anwen­dung die­ser Weis­heit in unse­rem per­sön­li­chen und beruf­li­chen Leben führt zu einer tie­fen Wahr­neh­mung von Frie­den und Erfül­lung auf men­ta­ler, emo­tio­na­ler, phy­si­scher und spi­ri­tu­el­ler Ebe­ne.

Sie erschaffen Ihre eigene Realität

Ihre Rea­li­tät wird durch Ihre Über­zeu­gun­gen erschaf­fen. Die­se über­wie­gend unter­be­wuss­ten Über­zeu­gun­gen sind oft das Ergeb­nis lebens­lan­gen „Pro­gram­mie­rens“ und haben einen macht­vol­len Ein­fluss auf das mensch­li­che Ver­hal­ten.

Stu­di­en der Neu­ro­wis­sen­schaft zei­gen, dass 95% unse­res Bewusst­seins in Wirk­lich­keit unter­be­wusst ist. Es ist das Unter­be­wusst­sein, wel­ches der Spei­cher für unser Ver­hal­ten, unse­re Wer­te und unse­re Über­zeu­gun­gen ist. Durch unse­re Über­zeu­gun­gen for­men wir die Wahr­neh­mun­gen über die Welt und uns selbst, und aus die­sen Wahr­neh­mun­gen ent­wi­ckeln wir unser Ver­hal­ten.

Übli­cher­wei­se sind es die nicht-för­der­li­chen Ver­hal­tens­wei­sen, wel­che wir ver­än­dern wol­len. Sehr oft ist es der effek­tivs­te Weg, um ein Ver­hal­ten zu ver­än­dern, die unterbewusste(n) Überzeugung(en) zu ver­än­dern, wel­ches die­ses Ver­hal­ten begüns­ti­gen. Basie­rend auf Jah­ren der Erfor­schung des „getrenn­ten Gehirns“, auch bekannt unter Gehirn-Domi­nanz-Theo­rie, stellt PSYCH-K eine Viel­falt von Wegen zur Ver­fü­gung, mit denen in allen Berei­chen unse­res Lebens „ein­schrän­ken­de“ Über­zeu­gun­gen iden­ti­fi­ziert wer­den kön­nen – um dann in Über­zeu­gun­gen umge­wan­delt wer­den zu kön­nen, wel­che uns för­dern.

Eine PSYCH-K Balan­ce ist ein Pro­zess, der dafür gedacht ist, einen aus­ge­gli­che­nen Zustand bei­der Gehirn­hälf­ten zu schaf­fen. Die­ser „Who­le-Brain-Zustand“ ist ide­al, um den Ver­stand mit neu­en selbst­be­fä­hi­gen­den Über­zeu­gun­gen zu re-pro­gram­mie­ren, uner­wünsch­ten Stress zu redu­zie­ren und um Ihnen dabei zu hel­fen, Zugriff auf Ihr „kom­plet­tes Leis­tungs­ver­mö­gen“ zu erhal­ten, mit dem Sie die Her­aus­for­de­run­gen des Lebens meis­tern.

In eigenen Worten:

Erkennt­nis­se aus der Quan­ten­phy­sik und Gehirn­for­schung

Wir hän­gen alle zusam­men! Ein Infofeld — Quan­ten­feld ver­bin­det die gesam­te Schöp­fung

Ich ent­schei­de, wie ich auf die Wirk­lich­keit reagie­re, der ich begeg­ne!

Bei Emo­tio­nen wer­den Boten­stof­fe im Gehirn unge­fähr zwei Minu­ten aus­ge­schüt­tet. Danach ent­schei­de ich, wie lan­ge ich in einer Emo­ti­on „ver­wei­le“.

Mit der „Herz­at­mung“ kann ich mich selbst wie­der in die „ Mit­te“ brin­gen (Bio­feed­back).

Mei­ne inne­ren Bil­der erzeu­gen auch mei­ne Wirk­lich­keit!

Jeder/jede hat seine/ihre eige­ne Wahr­heit!

Neue neura­le Netz­ver­bin­dun­gen (= ler­nen) kön­nen sich im Gehirn um so bes­ser auf­bau­en, je grö­ßer das Zuge­hö­rig­keits-emp­fin­den, das Sicher­heits-emp­fin­den – also all das, wel­ches man als ein gutes „Bin­dungs­er­le­ben“ bezeich­net- vor­han­den ist.

(The PSYCH-K Cent­re Inter­na­tio­nal)

Quel­len:  http://​www​.psych​-​k​.com  (Eng­lisch)

http://​www​.quan​ten​-intel​li​genz​.de (Deutsch)

Set­ting:  

Ein­zel­be­ra­tung, Paa­re, Klein­grup­pen

Hal­te Dei­ne Über­zeu­gun­gen posi­tiv, denn …

Dei­ne Über­zeu­gun­gen wer­den dei­ne Gedan­ken

Dei­ne Gedan­ken wer­den dei­ne Wor­te

Dei­ne Wor­te wer­den Dei­ne Taten

Dei­ne Taten wer­den Dei­ne Gewohn­hei­ten

Dei­ne Gewohn­hei­ten wer­den Dein Cha­rak­ter

Dein Cha­rak­ter wird Dein Schick­sal

Mahat­ma Gan­dhi

Die­ser Spruch bekommt durch Psych-K noch mal eine ver­tie­fen­de Bedeu­tung.